Forschungssoftware und Bibliotheken

Stefan Krupp berichtet aus der Session „Offene Fragen zu den rechtlichen Aspekte bei Research Software Development“. Als Wikipedianer ist er ein Anhänger von freien Lizenzen. Die Wissenschaften werden immer digitaler. Wissenschaftlichen Bibliotheken fehlt es oft an Personal und Know-how, wenn es um Forschungssoftware geht, die erhobene Daten erst nutzbar macht.…

1 Kommentar

Ein Barcamp in Zeiten von AHA und Digitalität

Wie schafft man es, eine Veranstaltung, die bis jetzt in Präsenz stattfand, im digitalen Bereich ins Leben zu rufen? Was ist zu beachten, welche Probleme treten auf und kann man den Erwartungen gerecht werden? Wie diese Fragen beantwortet und Probleme bewältigt wurden, berichten Marco Keller und Pauline Aldenhövel. Von der…

1 Kommentar

Open Science Goes Cologne

Prof. Dr. Ursula Arning und Maya-Marusha Persicke berichten über das Open Science Barcamp von und mit Studierenden der TH Köln sowie Open-Science-Expert:innen aus Forschungseinrichtungen und Bibliotheken. Das Barcamp wurde von Studierenden des 4. Semesters im Rahmen der Lehrveranstaltung “Open Access, digitales Publizieren und Management digitaler Ressourcen” des Studiengangs “Bibliothek und…

1 Kommentar
Read more about the article 11 Fragen an Eva Maria Hackenberg
Dr. Eva Maria Hackenberg leitet bei ZB MED den Lebenswissenschaftlichen Dienst.

11 Fragen an Eva Maria Hackenberg

Ihr Motto? Wechselt. Aktuell aus dem bei der Amtseinführung des neuen amerikanischen Präsidenten vorgetragenen Gedicht The Hill We Climb der jungen Lyrikerin Amanda Gorman: For there is always light. If only we´re brave enough to see it. If only we´re brave enough to be ist. Ihre Lieblingsbeschäftigung? Gerne würde ich…

0 Kommentare

Data Librarian – ein neues Berufsbild und seine Tätigkeiten

In diesem Blogbeitrag liefert Solveig Müller-Bladt einen Einblick in die Tätigkeiten des neuen Berufsbildes „Data Librarian“. Sie geht auf die Hintergründe der Ausbildung ein und schildert ihre persönlichen Motive für die Teilnahme. Solveig Müller-Bladt gehört zu den ersten Absolvent:innen des Zertifikatskurses, den das Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung der…

0 Kommentare

DDA auf ProQuest Ebook Central oder wie Sie ZB MED E-Books zum Kauf vorschlagen können

„Nutzergesteuerte Erwerbung (DDA, Demand Driven Acquisition) von E-Books aus den Fachgebieten Agrarwissenschaften, Ernährung, Gesundheit, Medizin, Umwelt und angrenzenden Gebieten auf ProQuest Ebook Central jetzt deutschlandweit für den Fernzugriff!“ – Diese Meldung von ZB MED wurde über diverse bibliothekarische Kanäle verbreitet. Aber was verbirgt sich jetzt genau dahinter? von Anne Lerch…

0 Kommentare

Aufbau einer qualitätsgesicherten Open-Access-Publikationsplattform – die drei wichtigsten Überlegungen aus Sicht einer Publikationsmanagerin

Konkrete Hilfestellungen beim Aufbau einer qualitätsgesicherten Open-Access-Publikationsplattform stellen bisher ein Desiderat in der Praxis vieler wissenschaftlicher Bibliotheken dar. Fragen wie „Was muss ich beachten, wenn ich eine Publikationsplattform aufbauen möchte?“, „Welche Ressourcen habe ich dazu zur Verfügung?“ und „Wie kann ich zeigen, dass die Plattform vertrauenswürdig ist und allen qualitativen…

0 Kommentare

#wenigerHashtagswirkenwissenschaftlicher oder: Was sollten Forschende beachten, wenn sie auf Twitter auch als solche wahrgenommen werden möchten?

von Jasmin Schmitz Eine Online-Befragung hat untersucht, welche Eigenschaften von Tweets wissenschaftlich wirken. Eines der Hauptergebnisse: Bilder und Links haben keine Auswirkungen, die Anzahl der Hashtags aber sehr wohl. Die Befragung wurde im Rahmen des Projekts „KlawiT: Klassifizierung wissenschaftlicher Tweets“ mit finanzieller Unterstützung des Leibniz-Forschungsverbundes Open Science zwischen April und…

0 Kommentare