Read more about the article 11 Fragen an Benjamin Wolff
Benjamin Wolff ist bei ZB MED Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt STELLA.

11 Fragen an Benjamin Wolff

Ihr Motto? Absorb what is useful,reject what is useless,add what is essentially your own. Bruce Lee Ihre Lieblingsbeschäftigung? Reisen, Surfen (Wellenreiten), Klettern.E-Bass und Kontrabass spiele ich seit Jahren mit viel Spaß. Besonders gerne mag ich funkige Linien und progressive /psychedelic Rock.Ich habe aber viele Interessen und probiere gerne etwas Neues…

0 Kommentare
Read more about the article 11 Fragen an Harald Günther
Harald Günther leitete bei ZB MED den IT-Betrieb.

11 Fragen an Harald Günther

Ihr Motto: Trotz auf und ab im Leben – nie verzagen, weitermachen. Ihre Lieblingsbeschäftigung? Mich selbst mit Dingen kreativ beschäftigen. Egal ob handwerklich oder geistig. Nicht machen lassen sondern selbst machen. Welche Gabe würden sie gern besitzen? Wenn ich mich in die Lösung eines Problems verbissen habe, auch mal zu…

0 Kommentare

DDA auf ProQuest Ebook Central oder wie Sie ZB MED E-Books zum Kauf vorschlagen können

von Anne Lerch „Nutzergesteuerte Erwerbung (DDA, Demand Driven Acquisition) von E-Books aus den Fachgebieten Agrarwissenschaften, Ernährung, Gesundheit, Medizin, Umwelt und angrenzenden Gebieten auf ProQuest Ebook Central jetzt deutschlandweit für den Fernzugriff!“ – Diese Meldung von ZB MED wurde über diverse bibliothekarische Kanäle verbreitet. Aber was verbirgt sich jetzt genau dahinter?…

0 Kommentare

Aufbau einer qualitätsgesicherten Open-Access-Publikationsplattform – die drei wichtigsten Überlegungen aus Sicht einer Publikationsmanagerin

von Ursula Arning Konkrete Hilfestellungen beim Aufbau einer qualitätsgesicherten Open-Access-Publikationsplattform stellen bisher ein Desiderat in der Praxis vieler wissenschaftlicher Bibliotheken dar. Fragen wie „Was muss ich beachten, wenn ich eine Publikationsplattform aufbauen möchte?“, „Welche Ressourcen habe ich dazu zur Verfügung?“ und „Wie kann ich zeigen, dass die Plattform vertrauenswürdig ist…

0 Kommentare

#wenigerHashtagswirkenwissenschaftlicher oder: Was sollten Forschende beachten, wenn sie auf Twitter auch als solche wahrgenommen werden möchten?

von Jasmin Schmitz Eine Online-Befragung hat untersucht, welche Eigenschaften von Tweets wissenschaftlich wirken. Eines der Hauptergebnisse: Bilder und Links haben keine Auswirkungen, die Anzahl der Hashtags aber sehr wohl. Die Befragung wurde im Rahmen des Projekts „KlawiT: Klassifizierung wissenschaftlicher Tweets“ mit finanzieller Unterstützung des Leibniz-Forschungsverbundes Open Science zwischen April und…

0 Kommentare

ELN-Filter hilft bei der Auswahl von ELNs für die Lebenswissenschaften – neuer Service von PUBLISSO

von Beatrix Adam und Birte Lindstädt In Ergänzung zum ELN-Wegweiser, der für das nötige Hintergrundwissen zum Thema Auswahl und Einführung eines Elektronischen Laborbuchs sorgt, stellt PUBLISSO den ELN-Filter im Excel-Format zum Download zur Verfügung. Es handelt sich dabei um fünfzehn Tools, die anhand folgender Fragestellungen ausgewählt wurden: Ist das Tool…

0 Kommentare

ZB MED Wegweiser zu Elektronischen Laborbüchern in aktualisierter und erweiterter Fassung

von Beatrix Adam und Birte Lindstädt Das Thema Elektronische Laborbücher (Electronic Lab Notebook ELN) gewinnt in der deutschen und internationalen Forschungslandschaft zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Forschungseinrichtungen nutzen die Vorteile eines ELN. Im Videopodcast Nachgefragt erklärt Birte Lindstädt, Leitung Forschungsdatenmanagement bei ZB MED, welche Vorteile die Einführung eines ELN hat,…

0 Kommentare

Das nehmen wir aber jetzt persönlich! – Analyse von SPAM-Mails von Zeitschriften und Konferenzen

Von Julia Bartlewski und Jasmin Schmitz Einleitung: Warum sind SPAM-Mails ein Problem? Wenn Betreibende von Zeitschriften und Organisator*innen von Konferenzen massenhaft E-Mails versenden, um Einreichungen einzuwerben oder um zur Mitarbeit als Herausgebende oder Begutachtende aufzufordern, dann handelt es sich möglicherweise um Predatory Journals und Predatory Conferences. Predatory Journals sind Open-Access-Zeitschriften,…

0 Kommentare